Datenschutz

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website www.nuville-frankfurt.de („Website“) sowie über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Anlässlich Ihres Besuches unserer Website verarbeiten wir auch personenbezogene Daten im Sinne des Art. 4 Nr. 1 DSGVO („Daten“) von Ihnen. Uns ist die Bedeutung der uns anvertrauten Daten bewusst. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung Ihrer Daten ist uns ein wichtiges Anliegen, das wir bei unseren Geschäftsprozessen berücksichtigen. Der Umgang mit Ihren Daten erfolgt in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zum Datenschutz.


1. Verantwortliche Stelle und Datenschutzbeauftragter

Verantwortliche Stelle gem. Art. 4 Nr. 7 DSGVO für die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit dieser Website ist die:

Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH („NH“ oder „wir“)

Schaumainkai 47
60596 Frankfurt am Main
Tel.: 069/678674-0
E-Mail: kontakt@naheimst.de
Fax: 069/678674-300

Den Datenschutzbeauftragten der NH erreichen Sie wie folgt:

Dr. Dennis Voigt
UBG mbH
Im Breitspiel 21
69126 Heidelberg
Telefon: 069/6530006-23
E-Mail: datenschutz@naheimst.de

 


2. Zweck der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlage, Speicherdauer, Empfänger sowie Drittlandtransfer

Je nach Verarbeitungszweck kann die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer anderen Rechtsgrundlage erfolgen. Bei Betrieb unserer Website unterstützen uns zum Teil Auftragsverarbeiter, die Ihre Daten in unserem Auftrag und auf unsere Weisung hin verarbeiten und somit Empfänger Ihrer Daten sind („Dienstleister“). Außerdem können Ihre Daten auch anderen Unternehmen offengelegt werden.

Im Folgenden benennen wir die unterschiedlichen Zwecke, zu denen Ihre Daten auf unserer Website verarbeitet werden können, unter Angabe der einschlägigen Rechtsgrundlage sowie eine Angabe zur Speicherdauer. Außerdem teilen wir Ihnen mit, ob es sich bei diesem Unternehmen um einen Dienstleister handelt und ob ein Transfer Ihrer Daten außerhalb der EU oder des Europäischen Wirtschaftsraums („EWR“) stattfindet.

a. Aufruf unserer Website und Server-Logfile

Zur Darstellung unserer Website auf Ihrem Endgerät ist es technisch erforderlich, dass unser Webserver, auf dem unsere Website gehostet ist, Daten von Ihnen verarbeitet. Hierzu verarbeiten wir Ihre IP-Adresse zusammen mit Datum und Uhrzeit des Abrufs, Name und URL der abgerufenen Datei, Referrer-URL (Website, von der aus der Zugriff erfolgt), die übertragene Datenmenge und Ladezeit in einem Server-Logfile. Beim Hosting unterstützt uns ein Dienstleister. 

Rechtsgrundlage für das Speichern von Informationen in Form von Cookies bzw. im Server-Logfile auf Ihrem Endgerät bzw. der Zugriff diese Informationen in Ihrem Endgerät ist § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Die Verarbeitung Ihrer IP-Adresse ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der Abrufbarkeit und korrekten Darstellung unserer Website erforderlich. Die darüberhinausgehende Speicherung Ihrer Daten in einem Server-Logfile dient der Wahrung unserer berechtigten Interessen, unsere Website sicher und fehlerfrei betreiben und Störungen und Fehler erkennen, eingrenzen und beseitigen zu können. 

Ihre Daten in unserem Server-Logfile werden 1 Monat nach Besuch unserer Website automatisch gelöscht.

b. Kontaktaufnahme

Auf unserer Website geben wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns zu verschiedenen Themen in Kontakt zu treten.

Nehmen Sie mittels unseres Kontaktformulars mit uns Kontakt auf, sind die von Ihnen zu machenden Pflichtangaben als solche gekennzeichnet. Diese Angaben sind erforderlich, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können. Alle weiteren Angaben sind freiwillig und dienen nur dazu, Ihre Anfrage noch passgenauer zu beantworten. Zusätzlich können Sie mit uns per Telefon, E-Mail, Post oder Fax in Verbindung treten. Die von uns in diesem Zusammenhang von Ihnen verarbeiteten Daten können je nach Kommunikationskanal variieren, erfassen jedoch regelmäßig Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Fax-Nummer. Im Rahmen des Kontaktformulars unterstützt uns ein Dienstleister. Darüber hinaus werden folgende Daten erhoben:

  • Kennung der zuletzt ausgewählten Wohnung („Wohnungs-ID“)
  • Kennungen ggf. weiterer ausgewählte Wohnungen („Favoriten“)
  • URL des aufgerufenen Navigators
  • im Navigator ausgewählte Sprache
  • User-Agent-Daten des Browsers

Ist Ihre Kontaktaufnahme darauf gerichtet mehr über die auf unserer Website angebotenen Eigentumswohnungen zu erfahren, so leiten wir Ihre Anfrage an den zuständigen Vertriebsmitarbeiter weiter, der sich mit Ihnen in Verbindung setzt und Ihr Anliegen umfassend beantwortet.

Rechtsgrundlage für den Zugriff auf Informationen in Ihrem Endgerät ist § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG.

Sofern Ihre Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrags gerichtet ist oder im Zusammenhang mit einem Vertrag steht, verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Sollte Ihre Kontaktaufnahme genereller Art sein, verarbeiten wir Ihre Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO aufgrund unserer berechtigten Interessen, Ihre Anfrage zu unserem Unternehmen und/oder zu unseren Angeboten individuell und bestmöglich zu beantworten.

Wir löschen Ihre Daten, wenn diese im Zusammenhang mit einer vertraglichen Beziehung stehen, ggf. erst nach Ablauf handels- oder abgaberechtlicher Aufbewahrungspflichten, die bis zu 6 Jahre betragen können ab Ablauf des Jahres, in welchem Sie Kontakt zu uns aufgenommen haben. Alle anderen Daten löschen wir, wenn Ihre Anfrage endgültig geklärt ist und wir keiner gesetzlichen Verpflichtung zur Aufbewahrung der entsprechenden Daten unterliegen.

c. Kommunikation per Post

Wenn eine Kontaktaufnahme Ihrerseits auf den Abschluss eines Vertrags gerichtet ist oder im Zusammenhang mit einem Vertrag steht, können wir im Anschluss Ihre von Ihnen uns mitgeteilten Daten dazu nutzen, mit Ihnen auch per Post in Kontakt zu treten.

Die Verarbeitung Ihrer Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Ihre Daten löschen wir ggf. erst nach Ablauf handels- oder abgaberechtlicher Aufbewahrungspflichten, die bis zu 6 Jahre betragen können ab Ablauf des Jahres, in welchem Sie Kontakt zu uns aufgenommen haben.

d. Technisch-notwendige Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die im Rahmen Ihres Besuchs unserer Website von uns an den Browser Ihres Endgeräts gesendet und dort gespeichert werden. Auf unserer Website verwenden wir technisch-notwendige Cookies zur Gewährleistung von Grundfunktionen unserer Website. Die Cookies enthalten eine sogenannte Session-ID, mit der verschiedene Anfragen Ihres Endgeräts während Ihres Besuches auf unserer Website zugeordnet werden können. 

Rechtsgrundlage für das Speichern von Informationen in Form von Cookies auf Ihrem Endgerät bzw. der Zugriff diese Informationen in Ihrem Endgerät ist § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG.

Rechtsgrundlage der damit einhergehenden Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Der Einsatz technisch-notwendiger Cookies ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der Abrufbarkeit, korrekten Darstellung und Sicherstellung der vollen Funktionsfähigkeit unserer Website erforderlich. 

Technisch-notwendige Cookies löschen sich spätestens, nachdem Sie den von Ihnen verwendeten Browser geschlossen haben.

Sofern Sie es nicht wünschen, dass Cookies auf Ihrem Endgerät gesetzt werden, können Sie dies zentral über den von Ihnen genutzten Browser steuern. Ebenfalls über Ihren Browser können Sie Cookies löschen. 

Ein Blockieren oder Löschen kann jedoch dazu führen, dass die Nutzbarkeit unserer Website für Sie merklich eingeschränkt ist.

e. Verwaltung von Einwilligungen

Auf unserer Website verwenden wir auch technisch nicht notwendige Cookies und andere Technologien zu unterschiedlichen Zwecken, die wir im Folgenden benennen.

Besuchen Sie unsere Website das erste Mal, bitten wir Sie deshalb um Ihre Einwilligung zur Verwendung solcher Dienste, bei denen es zu einem Einsatz nicht technisch notwendiger Cookies kommt. Zur Verwaltung Ihrer Einwilligung, d.h. ob Sie eine Einwilligung erteilt haben oder nicht, speichern wir Ihre Auswahl in einem Cookie, um Sie bei einem erneuten Besuch unserer Website wiederzuerkennen. Rechtsgrundlage für dieses Speichern von Informationen auf Ihrem Endgerät und dem Zugriff auf diese ist § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG. Hierbei verarbeiten wir Ihre IP-Adresse, den Zeitpunkt Ihres Besuchs auf unserer Website, Informationen über Ihren Browser und Informationen über Ihr Endgerät.

Die damit einhergehende Verarbeitung Ihrer Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO und dient unserem berechtigten Interesse, Ihnen eine möglichst angenehme Benutzung unserer Website zu ermöglichen sowie zur Abwehr von Rechtsansprüchen im Zusammenhang mit der Verwendung solcher Dienste, die nicht technisch notwendige Cookies und andere Technologien verwenden.

Der Cookie hat eine Lebensdauer von 365 Tagen, sofern Sie dieses nicht vorher in Ihrem Browser löschen.

f. Matomo

Wir verwenden auf unserer Website das Webanalysetool Matomo (ehemals Piwik) der InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, New Zealand, NZBN 6106769, („InnoCraft Ltd.“).

Matomo ist ein Open-Source-Tool zur Web-Analyse. Hierzu werden Cookies eingesetzt, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine pseudonyme Analyse der Benutzung unserer Website durch Sie ermöglichen. Die IP-Adresse wird unmittelbar nach der Erfassung und vor ihrer Speicherung gekürzt. Stimmen Sie der Web-Analyse mittels Matomo zu, werden folgende Daten beim Aufrufen von Einzelseiten unserer Website erhoben:

  • die IP-Adresse des Nutzers, gekürzt um die letzten drei Bytes (anonymisiert)
  • die aufgerufene Unterseite und Zeitpunkt des Aufrufs
  • die Seite, von der der Nutzer auf unsere Webeite gelangt ist (Referrer)
  • welcher Browser mit welchen Plugins, welches Betriebssystem und welche Bildschirmauflösung genutzt wird
  • die Verweildauer auf der Website
  • die Seiten, die von der aufgerufenen Unterseite aus angesteuert werden

Stimmen Sie der Nutzung von Matomo zu, werden Cookies auf Ihrem Endgerät gesetzt, wofür die Rechtsgrundlage § 25 Abs. 1 TTDSG ist. Eine anschließende Verarbeitung von Daten beruht auf Ihrer uns gegenüber erklärten Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Die von Matomo haben eine Lebensdauer von dem Ende der Browsersitzung bis hin zu 13 Monaten und verfolgen den Zweck den Nutzer der Website zu Statistikzwecken wiederzuerkennen, zur Speicherung der Attributionsinformationen und zur Speicherung einer eindeutigen Besucher-ID.

Die Datenschutzerklärung von Matomo finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.

Wir hosten Matomo ausschließlich auf unseren eigenen Servern, sodass alle Analysedaten bei uns verbleiben und nicht weitergegeben werden.


3. Drittlandtransfer

Es kommt zu keinem Transfer Ihrer Daten in ein Drittland.


4. Empfänger der Daten

Empfänger Ihrer Daten sind anlässlich Ihres Besuches unserer Website zunächst nur die zuvor benannten Dienstleister und Unternehmen. Darüber hinaus unterstützen uns bei der Wartung, Pflege und Weiterentwicklung unserer Website von uns eingeschaltete Dienstleister, die Ihre Daten nur auf unsere Weisung und in unserem Auftrag verarbeiten. Zu internen Verwaltungszwecken können Ihre Daten auch an andere mit uns verbundene Unternehmen weitergegeben werden.

Eine Weitergabe Ihrer Daten darüber hinaus erfolgt nur aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung, wie beispielsweise an Behörden oder zur Abwehr, Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


5. Erforderlichkeit der Datenerhebung

Sie sind weder vertraglich noch gesetzlich verpflichtet, uns die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Daten zur Verfügung zu stellen.


6. Rechte des Betroffenen

Sie haben nach der DSGVO folgende Rechte und Ansprüche gegen den Verantwortlichen: 

  • das Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)
  • das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • das Recht auf Datenübertragung (Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, eine uns erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies gilt auch für Einwilligungen für Cookies und andere Technologien.


7. Widerspruchsrecht des Betroffenen gemäß Art. 21 DSGVO

Der Betroffene hat nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus seiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung ihn betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgt, Widerspruch mit Wirkung für die Zukunft einzulegen.

Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten des Betroffenen dann nicht mehr, es sei denn, der Verantwortliche kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten des Betroffenen überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Einer Verarbeitung der Daten zum Zwecke der Direktwerbung kann der Betroffene jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Im Fall des Widerspruchs hat der Verantwortliche jede weitere Verarbeitung der Daten zum Zwecke der Direktwerbung zu unterlassen.


8. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Der Betroffene hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO. Danach kann sich jede betroffene Person unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes beschweren, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Für uns ist folgende Datenschutz-Aufsichtsbehörde zuständig:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Gustav-Stresemann-Ring
65189 Wiesbaden
Das Online-Beschwerdeformular finden sie unter dem folgenden Link:
https://datenschutz.hessen.de/service/beschwerde

Gerne können Sie aber auch uns zuerst kontaktieren. In einem Telefonat lässt sich bekanntlich Vieles klären.